Lebenszeiten Wuppertal e.V.
Lebenszeiten Wuppertal e.V.
Ambulanter Hospiz- & Palliativberatungsdienst
Lebenszeiten Wuppertal e.V.
Ambulanter Hospiz- & Palliativberatungsdienst
Lebenszeiten Wuppertal e.V.
Der Tod ordnet die Welt neu, scheinbar hat sich nichts geändert, und doch ist die Welt anders geworden. (Antoine de Saint Exupéry)
Lebenszeiten Wuppertal e.V.
Der Tod ordnet die Welt neu, scheinbar hat sich nichts geändert, und doch ist die Welt anders geworden. (Antoine de Saint Exupéry)
Lebenszeiten Wuppertal e.V.
Der Tod ordnet die Welt neu, scheinbar hat sich nichts geändert, und doch ist die Welt anders geworden. (Antoine de Saint Exupéry)

Neues Mitglied im Vorstand: Herr Michael Miener

Michael Miener Mein Name ist Michael Miener, Jahrgang 1969, mit diesem kurzen Text möchte ich mich heute bei Ihnen/bei euch vorstellen. Ich lebe mit meiner Frau und drei Kindern in Wuppertal (der älteste Sohn ist bereits ausgezogen).

Mein Diplom in Psychologie habe ich an der Universität Bremen erworben sowie einen Master of Business Administration kurz MBA an der Henley Business School gemacht. Seit über 20 Jahren arbeite ich im Personalwesen internationaler Unternehmen in verschiedenen Branchen. Zurzeit bin ich bei einem Unternehmen der Verkehrs- und Logistikbranche mit Sitz in Zürich angestellt.

Privat beschäftige ich mich gerne mit Sprachgeschichte, Humanismus und Typografie. Durch zahlreiche Diskussionen mit meiner Frau, die als Psychologische Psychotherapeutin arbeitet und entsprechender Lektüre, kam ich mit dem Thema Sterbebegleitung in Berührung. Dies hatte mich dazu bewogen 2019 einen Befähigungskurs bei Lebenszeiten zu absolvieren.

Als die Anfrage kam, ob ich mich ehrenamtlich im Vorstand von unserem Verein Lebenszeiten engagieren möchte, habe ich nicht lange gezögert und zugesagt. Ich freue mich schon auf viele gute Begegnungen mit ihnen/euch.

 


 

Neuer Befähigungskurs für Hospizbegleiter*innen gestartet!

Befähigungskurs für Hospizbegleiter*innen  2022

Am 13.01.2022 fand als Auftaktveranstaltung unser Kennenlern-Abend per Zoom statt - es war schonmal ein toller Start!

Alle Teilnehmer*innen haben sich der technischen Herausforderung gestellt - denn zusammen schaffen wir das.

Die Kursmodule, die bis Ende Juni 2022 geplant sind, werden Corona-konform in Präsenz oder online stattfinden, es warten Themen wie Kommunikation, Distanz und Nähe, Spiritualität, praktische Hilfestellungen, Trauer, Demenz, Bestattung, Salutogenese, Palliativmedizin uvm. auf die Teilnehmenden.

Im ersten Austausch war schnell klar, dass bei aller Individualität und Vielfalt uns der Wunsch nach einem sinnstiftenden, gesellschaftlichen Engagement vereint.

Wir freuen uns auf die kommenden Wochen mit euch und das gemeinsame Wachsen.
Euer Kursleiter*innen-Team von Lebenszeiten Wuppertal e.V. 🙋‍♀️♀️

 


 

„Das habt ihr euch verdient!“

Ehrenamtfest Impressionen 111.09.2021 Ehrenamts-Fest zur Würdigung unserer Hospizbegleiter*innen

Endlich konnten wir, nachdem im letzten Jahr unser Jubiläum pandemiebedingt ausgefallen ist, für dieses Jahr einen vielfältigen bunten Abend für unsere ehrenamtlichen Unterstützer*innen in der Sterbe- und Trauerbegleitung sowie dem Vorstand ermöglichen. Mit diesem Festakt sagten wir „Danke“ für die treue Unterstützung in der besonderen Zeit, „Danke“ für die kreativen Lösungen, die ihr für die Begleitungen gefunden habt. Mit diesem Fest würdigten wir eure wertvolle Arbeit und möchten euch für das weitere Engagement motivieren.

Ehrenamtfest Impressionen 2Im geräumigen Festsaal des Nachbarschaftsheims fanden unsere Gäste an ansprechend eingedeckten und dekorierten Tischen ausreichend Platz. Umrahmt und komplettiert wurde die Gestaltung des Raumes durch eine Engel-Vernissage von Jörg Engelhardt, gebürtiger Wuppertaler, heute in Obertshausen wohnhaft. Ein Teil der Engel konnte in einem Buch erworben werden.

Zur musikalischen Einstimmung wurden wir von der außerordentlich talentierten 14jährigen Harfenistin Amerie Schlösser verwöhnt, die seit zwei Jahren Jungstudentin an der Robert-Schumann Musikhochschule in Düsseldorf ist. Für das leibliche Wohl sorgte das aufmerksame Team vom Event Catering Christian Ochse. Stimmgewaltig schaffte der Gospelchor - Joyful Voices - im Anschluss an die kulinarische Stärkung eine ausgelassene Stimmung und motivierte alle geladenen Gäste zum Mitsingen.

Ehrenamtfest Impressionen 3Zum krönenden Abschluss gab es die Premieren-Aufführung der neuen „Theater-Gruppe Lebenszeiten“, die durch das Projekt „Uptown Culture“ des Sinfonie-Orchesters Wuppertal intoniert wurde. Fünf Wünsche, von Menschen an ihrem Lebensende benannt, wurden als „Mutsätze“ auf die Bühne getragen.

Die Aufregung war bei allen Akteuren enorm und bis in die hinteren Reihen spürbar – ihr wart großartig! - Eine Fortsetzung darf gerne folgen.

 

 


 

Trauercafé und Trauerspaziergang sind nach wie vor möglich und finden statt!

Details siehe

 


 

Spende



Wir freuen uns, wenn Sie unsere Arbeit auch im kommenden Jahr mit Ihrer
Spende unterstützen!